Posts Tagged ‘Deko’

Ein kleines Gastgeschenk

Hallo ihr Lieben! Heute wird es wieder „hochzeitslich“!

Habt ihr euch schon Gedanken gemacht, ob ihr bei eurer Hochzeit kleine Gastgeschenke oder Give-Aways an eure Gäste verteilen wollt? Ich bin total begeistert von diesem Trend und möchte am Liebsten bei jeder Party kleine Geschenke verteilen ;-) Ich finde es ist eine ganz tolle Geste, seinen Gästen zu zeigen, wie sehr man sich freut, dass sie diesen Tag mit einem verbringen.

Ein ganz traditionelles Gastgeschenk sind z.B. Hochzeitsmandeln. Hierbei werden 5 gezuckerte Mandeln in einem Stoffbeutelchen oder Karton dem Gast überreicht. Die Mandel steht als Symbol für das Leben. Sie kann süß oder bitter sein, wie das Leben selbst. Jede Hochzeitsmandel steht für einen besonderen Wunsch an das Brautpaar: Glück, Gesundheit, Wohlstand, Fruchtbarkeit und ein langes Leben. Hier findet ihr eine tolle Auswahl an Hochzeitsmandeln und passenden Verpackungen!

Persönlich finde ich es ganz toll, etwas zu verschenken, was in irgendeiner Art und Weise das Brautpaar wiederspiegelt, wie zum Beispiel das Lieblingsgericht, ein Lieblingsreiseziel oder zum Thema der Hochzeit passt.

Unsere Hochzeit war nicht nur pink, sondern auch italienisch angehaucht. Und da ich es liebe selbst hergestellte Dinge zu verschenken, bin ich nach etwas Überlegung auf zwei verschiedene Geschenke gestoßen (ich konnte mich natürlich nicht entscheiden ;-)): Erdbeer-Aperol-Marmelade und hausgemachte Cappuccino-Mischung. Beides konnte in kleine Gläschen gefüllt werden und mit einem hübsch beschriftetem Etikett und einer schönen Verzierung sieht es besonders toll aus! Versehen mit einem Namensschild ist es gleichzeitig eine perfekte Platzkarte für die Gäste!

  

 

Hier findet ihr die Rezepte und das Zubehör, welche ich für meine Gastgeschenke verwendet habe:

Erdbeer-Aperol-Marmelade

Hausgemachte Cappuccino-Mischung

kleine Gläser

Geschenkanhänger

 

Ich wünsche euch einen schönen Abend :-)

Eure Eva

 

P.S.: Fangt rechtzeitig an eure Geschenke vorzubereiten, nicht dass es in Stress ausartet! Es soll ja Freude bereiten etwas zu verschenken!

Eiswelten

So ihr Lieben, hier kommen die versprochenen Fotos der diesjährigen Adventsausstellung „Eiswelten“ von 2fach.

Als ich den wunderhübsch hergerichteten Laden des 2fach-Teams betrat, war ich gleich in einer Welt voller Winterfreude, Weihnachtskugeln, Eistieren und vielen Leckereien gefesselt. Ich bin noch immer ganz hin und weg von den vielen tollen Eindrücken. Es gab so viel zu bestaunen: Christrosen, Adventsgestecke, Pralinen-Adventskalender, Wintertorten, winterliche Gestecke, Schokostiefel, Lebkuchen und ganz leckeren weißen Glühwein zum wärmen der kalten Hände… Aber schaut selbst und lasst euer Herz hüpfen!

    

    

    

    

    

    

    

Am liebsten würde ich mein kleines Haus auch in eine Eiswelt verwandeln :-) Diese zarten Farben… Hach, das war wirklich ganz schön anzusehen! Liebes 2fach-Team, ihr habt da ganz ganz tolle Arbeit gezeigt!

Natürlich könnt ihr im Laden weiterhin so schöne Weihnachtsfreuden entdecken! Ich werde sicherlich noch ein, zwei Mal oft vorbeischauen :-)

Eure Eva

 

 

 

Farbkonzept oder auch „touch of pink“

Eine Hochzeit in pink…

Wenn man anfängt seine Hochzeit zu planen, wird man hier und da immer wieder auf verschiedene Farbkonzepte gebracht. Jeder hat sicherlich eine eigene Vorstellung in welchen Farben die Hochzeitslocation geschmückt, Papeterie erstellt, oder auch Accessoires  sein sollen. Ich finde es persönlich ganz toll, wenn sich, angefangen bei der Save the Date Karte, über die Feier, bis hin zur Dankeskarte ein roter Faden zieht. Es kann ein bestimmtes Thema sein, wie ein gemeinsames Hobby, ein Lieblingsreiseziel oder zum Beispiel ein bestimmtes Motto wie eine Hochzeit am Strand sein, oder man wählt sich ein paar Farben aus, die hier und da immer wieder auftauchen sollen.

Ich habe mich da eher an Farben gehalten, als an ein Motto. Bei meiner Hochzeit spielte die Farbe pink eine große Rolle (wie kann es anders sein ;-)). Ich wollte das ganze Drumherum unserer Hochzeit zwar klassisch halten (schon meinem Mann zu Liebe), aber ihr dennoch einen verspielten, pinken „Touch“ geben. So hatte ich meine Farben schnell auf pink, weiß, grün und grau reduziert. Wenn man sich erst einmal so ein kleines Farbkonzept erstellt hat, ist es auch viel einfacher sich bei Dingen, wie zum Beispiel das Layout der Einladungskarten, zu entscheiden. So ging es mir zumindest ;-)

Natürlich hatte ich kein pinkes Kleid an (noch nicht einmal zum Standesamt ;-)!), aber dennoch hatte ich viele Möglichkeiten, etwas pinkes mit einfließen zu lassen:

  • pinke Herzen auf der Hochzeitspapeterie und Torte
  • Brautstrauß mit vielen pinken Blüten
  • pinke Blüten für die Tischdeko im Restaurant
  • pinkes Band für die Autoschleifen
  • pinker Nagellack (OH JA!!!)
  • pinke Accessoires nach Mitternacht für Braut und Bräutigam, wie z.B. pinke Fliege für den Bräutigam und pinke Blüte im Haar für die Braut, anstelle des Schleiers                                                                                                                                                                                   

 

Natürlich habe ich viel hin und her überlegt, ob ich das mit dem Pink wirklich durchziehen soll… Aber ja: natürlich ziehe ich das durch! Ich bleibe mir selbst treu!

Das ist mein Wort zum gestrigem Sonntag: Bleibt euch selbst treu und lasst euch bei eurer Planung nicht von zu vielen Leuten in etwas hinein reden. Es soll EUER großer Tag werden, also entscheidet für euch mit Herz und viel Freude und nicht wie es die Anderen am Liebsten hätten!

Lasst euer Herz hüpfen!