Posts Tagged ‘Muffins’

{Hochzeits-} Muffins

Ok, ok… Unter Hochzeits-Muffins stellt man sich vielleicht ein bisschen was anderes vor. Reichlich verziert, ein Häubchen aus weißem Fondant, mit Perlen bestückt… Meine Muffins sind dagegen ja eher einfach, aber mit gaaaanz viel Liebe gemacht!

Herzchen

Aber warum heißen sie dann Hochzeits-Muffins? Ich hätte sie ja auch einfache-aber-ober-leckere-Muffins nennen können?! Ich war auf der Suche nach einer tollen Verpackung für ein Geldgeschenk, anlässlich der Hochzeit meines Schwagers. Geld einfach in nen Umschlag legen, geht auch, finde ich aber eher unpersönlich. Basteln… Nun ja, da stell ich mich manchmal ein bisschen an ;-) Aber backen! Backen kann ich glaub ich ganz gut! So kam mir die Idee, das Geld mit Hilfe von leckeren kleinen Muffins zu verschenken. Hübsch verpacken, Schleifen drum, fertig. [Und am Besten am Morgen nach der Hochzeit noch im Schlafanzug vernaschen :-)]

 

Hier geht‘ s zum Rezept:

Zutaten für 12 Muffins:

  • 1 TL Backpulver
  • 200 g Butter
  • 4 Eier
  • 200 g Mehl
  • 200 ml Milch
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 120 g Zucker

Zubereitung:

Butter in einem Topf zerlassen und ein wenig abkühlen lassen. Backofen auf 160 °C vorheizen (Umluft). Alle Zutaten mit der zerlassenen Butter zu einem glatten Teig verrühren und in ein mit Förmchen ausgelegtes Muffinblech füllen. Ab in den Ofen und für ca. 20 Minuten backen. Fertig :-)

Muffin

Muffin Upsidedown

Förmchen

Ich sehe dieses Rezept eher als Grundrezept. Nach Belieben könnt ihr noch Schokostücke (siehe Fotos), Heidelbeeren, Nüsse usw. hinzu geben! Oder wie wäre es mit ein bisschen Schokoglasur oben drauf? Eurer Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt :-)

[meinen Muffins hat ein bisschen der „Auftrieb“ gefehlt. Habt ihr einen Tipp für mich, wie sie schön Hoch werden?]

 

Habt einen ganz wundervollen Sonntag!

Unterschrift

 

Langes Wochenende und ganz viel fein Gebackenes!

Hallo ihr Lieben!

Endlich haben wir wieder ein langes Wochenende! Nach den ganzen Feier- und Brückentagen kommt einem so eine 5-Tage-Woche ja ewig vor ;-) Für einen schönen Start ins Wochenende habe ich ein paar Himbeer-Streusel-Muffins gebacken. Die lassen sich prima im Picknick-Korb verstauen! Also ab ins Grüne! Seele baumeln lassen und ein paar Leckereien vernaschen!

Muffin

Das Rezept habe ich bei Nadine vom Dreierlei Liebelei Blog entdeckt!

Hmmm… So lecker! Fruchtige Himbeeren und buttrige Streusel…

Hoffentlich schaffen es noch alle 12 11 {einen musste ich ja probieren!} ins Körbchen ;-)

Zutaten für 12 Muffins:

  • 70 g Butter
  • 2 Eier
  • 120 g Zucker
  • 125 ml Milch
  • 220 g Mehl
  • ein TL Backpulver
  • Zitronenschalenabrieb einer halben Bio-Zitrone
  • 150 g Himbeeren (frisch oder TK)

Zutaten für die Streusel:

  • 50 g Zucker
  • 50 g Butter (zimmerwarm)
  • 80 g Mehl

Als Erstes bereiten wir die Streusel zu. Hierfür die Streusel-Zutaten mischen und mit den Händen zu Streuseln kneten und erst einmal beiseite Stellen.

Streusel

Backofen auf 200 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Förmchen

Für die Muffins schmelzen wir zuerst die Butter und lassen sie etwas abkühlen. In einer Rührschüssel die Eier verquirlen, Zucker, Milch, Zitronenschale und Butter hinzufügen und gründlich verrühren. Mehl und Backpulver mischen und zu der Eier-Milch-Zucker-Butter-Mischung geben und nur so lange verrühren, bis alle Zutaten feucht sind. So werden die Muffins schön locker! Zum Schluss noch kurz die Himbeeren unterrühren und den Teig in die Muffinförmchen füllen. Nun noch jeweils einen Esslöffel der Streusel auf den Teig geben und die Muffins für ca. 25 Minuten backen.

Vorher

Nachher

Schnell und einfach zubereitet und so lecker!

Ich wünsche euch ein tolle langes Wochenende!

Unterschrift

 

 

Was Süßes zum Wochenende

Was wäre ein schönes Wochenende ohne eine süße Leckerei ;-)

Für heute habe ich mir ein Rezept für Apfel-Marzipan-Muffins herausgesucht, Vanille und Zimt lassen meine Küche schon jetzt ganz besonders gut duften :-)!

Der Teig für die leckeren Muffins ist ganz fix vorbereitet und zusammen gerührt. Das Rezept habe ich mir von Kathi abgeluschert, welches sie letzte Woche auf ihrem tollem Blog „Deck schon mal den Tisch“ vorgestellt hat.

Und so gehts: als erstes legt ihr euer Muffinblech mit 10 Papierförmchen aus und heizt den Backofen auf 180 °C (Umluft) vor. Dann rührt ihr 120 g weiche Butter mit 100 g braunem Zucker, 1/2 TL Zimt und 1/2 Päckchen Bourbon Vanillezucker schön schaumig und gebt dann 2 Eier dazu, damit es noch schaumiger wird. Es gesellen sich 50 g gehackte Mandeln, 150 g Mehl, 1 TL Weinsteinbackpulver, 1 Prise Salz und 6 EL Milch dazu. Nun wird alles kurz zu einem glatten Teig verrührt. Schließlich kommen 1 Apfel und 100 g Marzipanrohmasse, beides inWürfel geschnitten, dazu und werden auch untergehoben. Den Teig gebt ihr nun mit Hilfe von 2 Esslöffeln in die Förmchen und schiebt diese für 15 bis 20 Minuten in den Ofen. Ihr werdet sehen wie gut das riecht! Wenn ihr mögt, könnt ihr die Muffins nach dem Backen mit Puderzucker bestäuben.

    

Mit hüpfendem Herzen und leckeren Küchlein verkrümel ich mich nun aufs Sofa :-)

Habt ein schönes Wochenende!

Eure Eva