Posts Tagged ‘Oma’

Was wäre Ostern ohne ein Likörchen?

Hallo ihr Lieben!

Ostern steht vor der Tür und ich muss gestehen, außer ein paar Narzissen und Schoko-Ostereiern auf dem Couch-Tisch sieht es in unserem Haus irgendwie noch gar nicht nach Ostern aus. Deko-mäßig geht Ostern immer ein bisschen an mir vorüber. {Macht aber nichts.} Wenn Theo stolz seine ersten Eier bemalt, werde ich sie an hübsch blühende Zweige hängen. Bis dahin bleibe ich bei den Schoki-Eiern ;-)

Was aber an Ostern natürlich nicht fehlen darf: Eierlikör!

Da hab ich ein ganz leckeres Rezept meiner Oma für euch rausgesucht und optisch ein bisschen aufgehübscht ;-)

KuchenImGlas

Eierlikörkuchen im Glas!

Ganz einfach und super lecker! Die Rezepte von Omi sind einfach die besten!

Die Zutaten reichen für 4 Weckgläser a 500 ml oder eine Gugelhupfform. Ich bevorzuge in diesem Fall die Weckgläser, so hat man viele kleinere Küchlein, die sich super halten und schön saftig bleiben und eignen sich auch prima als kleines Mitbringsel zum Osterbrunch!

Zutaten:

  • 4 Eier
  • 250 g Butter o. Magarine (zimmerwarm)
  • 1 P. Backpulver
  • 200 g Mehl
  • 100 g Mondamin
  • 250 g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 200 ml Eierlikör
  • etwas Fett für die Form

Eier, Zucker und Vanillezucker mit dem Mixer schaumig schlagen. Butter hinzufügen und verrühren. Mehl, Mondamin und Eierlikör hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verrühren. Weckgläser, bzw. Gugelhupfform einfetten und den Backofen auf 175 °C Umluft vorheizen. Nun den Teig in die Form, bzw. Gläser geben und für ca. 45 bis 60 Minuten backen. Je nach Backofen! Am besten mit nem Holzstäbchen überprüfen, ob der Kuchen fertig ist. Bleibt kein Teig mehr am Stäbchen kleben ist der Kuchen soweit ;-)

Im letzten Jahr habe ich zur Osterzeit einen super saftigen Carrot Cake gebacken, vielleicht wäre der ja auch etwas für euch? Der Osterhasi wird sich freuen :-) HIER klicken fürs Rezept!

CarrotCake2

Lasst es euch schmecken und habt ein wunderschönes Osterfest!

Unterschrift

Oma’s Schoko-Vanille-Gugl

Überschrift Hallo ihr Lieben!

Wochenende ist Kuchenzeit!

Ich hab heute mal ein ganz tolles Rezept für einen ganz simplen aber sooo leckeren Kuchen für euch, nach einem Rezept meiner Oma! Zu jedem Geburtstag hat Oma uns diesen leckeren Kuchen gebacken. Er schmeckt mit heute noch genauso gut wie damals, aber ich habs auch nicht anders erwartet ;-)

KuchenundForm

Für eine Gugl- oder Kranzform benötigt ihr folgende Zutaten:

  • 250 g weiche Butter
  • 250 g Zucker
  • 4 Eier
  • 1 P. Vanillezucker
  • 1 P. Backpulver
  • 500 g Mehl
  • 1 P. Schokoplättchen (ca. 200 g)

Butter und Zucker schaumig rühren und dann nach und nach die Eier und dann den Vanillezucker dazu geben und verrühren. Mehl und Backpulver mischen und unter ständigem Rühren Löffelweise dazu geben. Zum Schluss gebt ihr noch die Schokoplättchen dazu und rührt sie ebenfalls vorsichtig unter den Teig. Kuchenform mit ein wenig Butter einfetten und mit Paniermehl oder Mehl ausstäuben.  Den Teig nun vorsichtig in die Form geben und für ca 60 Minuten {Achtung! Stäbchenprobe!} bei 175 °C im vorgeheizten Ofen backen.

Den Kuchen etwas abkühlen lassen und aus der Form lösen. Ich konnte es nicht mehr abwarten, das ganze Haus roch so verführerisch nach diesem leckeren Kuchen, das erste Stück hab ich noch warm verputzt ;-)

Kuchen

KuchenTeller

Nach Belieben könnt ihr den Kuchen mit ein wenig Puderzucker bestäuben und Sahne dazu reichen. Aber „pur“ schmeckt er fast am Besten!

Habt ihr auch ein tolles Kinder-Kuchen-Rezept eurer Oma? Her damit :-)

Habt ein ganz tolles Frühlingswochenende!

Unterschrift