Posts Tagged ‘Schokolade’

{Hochzeits-} Muffins

Ok, ok… Unter Hochzeits-Muffins stellt man sich vielleicht ein bisschen was anderes vor. Reichlich verziert, ein Häubchen aus weißem Fondant, mit Perlen bestückt… Meine Muffins sind dagegen ja eher einfach, aber mit gaaaanz viel Liebe gemacht!

Herzchen

Aber warum heißen sie dann Hochzeits-Muffins? Ich hätte sie ja auch einfache-aber-ober-leckere-Muffins nennen können?! Ich war auf der Suche nach einer tollen Verpackung für ein Geldgeschenk, anlässlich der Hochzeit meines Schwagers. Geld einfach in nen Umschlag legen, geht auch, finde ich aber eher unpersönlich. Basteln… Nun ja, da stell ich mich manchmal ein bisschen an ;-) Aber backen! Backen kann ich glaub ich ganz gut! So kam mir die Idee, das Geld mit Hilfe von leckeren kleinen Muffins zu verschenken. Hübsch verpacken, Schleifen drum, fertig. [Und am Besten am Morgen nach der Hochzeit noch im Schlafanzug vernaschen :-)]

 

Hier geht‘ s zum Rezept:

Zutaten für 12 Muffins:

  • 1 TL Backpulver
  • 200 g Butter
  • 4 Eier
  • 200 g Mehl
  • 200 ml Milch
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 120 g Zucker

Zubereitung:

Butter in einem Topf zerlassen und ein wenig abkühlen lassen. Backofen auf 160 °C vorheizen (Umluft). Alle Zutaten mit der zerlassenen Butter zu einem glatten Teig verrühren und in ein mit Förmchen ausgelegtes Muffinblech füllen. Ab in den Ofen und für ca. 20 Minuten backen. Fertig :-)

Muffin

Muffin Upsidedown

Förmchen

Ich sehe dieses Rezept eher als Grundrezept. Nach Belieben könnt ihr noch Schokostücke (siehe Fotos), Heidelbeeren, Nüsse usw. hinzu geben! Oder wie wäre es mit ein bisschen Schokoglasur oben drauf? Eurer Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt :-)

[meinen Muffins hat ein bisschen der „Auftrieb“ gefehlt. Habt ihr einen Tipp für mich, wie sie schön Hoch werden?]

 

Habt einen ganz wundervollen Sonntag!

Unterschrift

 

Cookies, you made my day!

Jaaa, da strahlt sie, die lang ersehnte Sonne! Und mit Sonne am Himmel {und noch mehr im Herzen} und nem Cookie in der Schoko verschmierten Hand lässt es sich doch prima leben!

Ich hab heute ein ganz fixes Erdnussbutter-Schoko-Cookie-Rezept für euch! Sind die lecker!! Außen knusprig und innen noch etwas weich, ich würde sagen, sie sind perfekt :-)

Cookies1

 

Zutaten für 24 Stück:

  • 125 g weiche Butter
  • 100 g cremige Erdnussbutter
  • 175 g Zucker
  • etwas Salz
  • 1 P. Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g Zartbitterschokolade

Zuerst wird die weiche Butter mit der Erdnussbutter, dem Zucker, Vanillezucker und etwas Salz ordentlich verrührt, so dass eine cremige homogene Masse entsteht. Dann wird das Ei untergerührt. Mehl und Backpulver mit einander vermischen und vorsichtig unter die Erdnussbutter-Zucker-Ei-Masse rühren. Zartbitterschokolade klein hacken und ebenfalls unter den Teig rühren.

Backofen vorheizen (E-Herd 175 °C / Umluft 150 °C) und zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Mit den Händen formt ihr nun 24 Teigkugeln, legt sie auf die Backbleche und drückt sie etwas flach. Nun werden die Cookies nacheinander für ca 12 Minuten im heißen Ofen gebacken. Die Cookies sind fertig, wenn die Ränder goldbraun sind, die Mitte aber noch etwas weich ist!

Mein Name ist Eva und ich bin süchtig nach Cookies.

Cookies

Habt einen grandiosen Tag!

Unterschrift

Himbeere küsst Schokolade { :-* }

Guten Morgen meine Lieben!

Ich möchte euch heute mit einem Traum aus Himbeeren und Schokolade in die neue Woche schicken!

HimbeereküsstSchokoladeIch habe bei Liz & Jewels ein mega mäßiges {sorry, aber es ist wirklich so} Rezept für Himbeer-Brownies entdeckt und musste es gestern gleich nach backen! Ist ganz einfach!

Schoki

Himbeere

Brownie

Zutaten:

  • 85 g Zartbitter-Schoki
  • 100 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 2 Eier
  • 85 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Kakaopulver
  • eine Prise Salz
  • 100 g Himbeeren (frisch oder TK)

Schoki und Butter wird bei niedriger Hitze in einem kleinen Topf geschmolzen. In der Zwischenzeit kann in einer weiteren Schüssel schon einmal Mehl, Backpulver, Kakao und Salz gemischt werden. Geschmolzene Schoki vom Herd nehmen und den Zucker einrühren. Dann kommen die Eier dazu und werden ebenfalls verrührt. Nun wird die Mehlmischung ganz vorsichtig unter die Schoki-Masse gerührt, bis ein glatter Teig entsteht. Eine Backform (ich habe eine 24 x 24 cm Springform verwendet) mit Backpapier auslegen und vorsichtig den Teig hineingeben. Himbeeren auf dem Teig verteilen (bei TK-Himbeeren diese auch gefroren auf den Teig geben). Nun darf die Form in den auf 180 °C  vorgeheizten Backofen und wird für ca 30 Minuten gebacken. Etwas abkühlen, in kleine Stücke schneiden und genießen :-)

So kann die Woche beginnen, oder?

Habt einen guten Start!

Unterschrift

 

 

Ich hab Dir etwas mitgebracht!

Na ihr Lieben!

Eine liebe Freundin hat euch eingeladen und ihr möchtet auf ihrer Party nicht mit leeren Händen erscheinen und seid auf der Suche nach einem kleinen Mitbringsel? Natürlich am Liebsten selbstgemacht? Einfach soll es auch sein?

Dann hab ich etwas tolles für euch!

Weiße Schoko-Crossies! {Himmlisch!}

Schokocrossies2

Ich habe mich dieses Mal für weiße Schoko-Crossies mit Mandeln und Aprikosen entschieden. Fruchtig, nussig und mit gaaanz viel weißer Schokolade… LECKER!

Für ca. 48 Stück benötigt ihr folgende Zutaten:

  • 500 g weiße Kuvertüre
  • 125 g weiche getrocknete Aprikosen
  • 100 g Mandelstifte
  • 50 g Cornflakes
  • Backpapier

Die Kuvertüre wird überm Wasserbad geschmolzen und kann ein wenig abkühlen, während ihr die Aprikosen klein schneidet. Mandelstifte, Cornflakes und Aprikosen in eine große Schüssel geben. Schokolade hinzufügen und alles ordentlich verrühren.

Schokocrossies1

Legt zwei Backbleche mit Backpapier aus und formt nun mit Hilfe von zwei Esslöffeln kleine Schoko-Crossie Häufchen. Lasst die Schoko-Crossies aber mindestens 3-4 Stunden trocknen bevor ihr sie verschenkt! Zwischendurch naschen ist aber selbstverständlich erlaubt ;-)

Schokocrossies3

Natürlich sind euch bei der Zutaten-Kombi keine Grenzen gesetzt! Dunkle Schokolade, Erdnüsse und Cranberries schmeckt auch ganz toll! Oder was haltet ihr von Vollmilchschokolade, Haselnüssen und getrockneten Apfelstückchen?

Viel Spaß beim Verschenken :-)

Unterschrift

P.S.: Das Rezept habe ich aus der LECKER

Birthday – KitKat – Cupcakes

Hallöchen ihr Lieben!

Am Wochenende wurde endlich mal wieder gefeiert! {zwar nur klitzeklein, aber immerhin}

Mein Lieblingsmann hatte Geburtstag – zum zweiten Mal 29, wenn ihr versteht was ich meine ;-)

Für das Geburtstagskind habe ich Zitronen-Käsekuchen der leider nichts geworden ist, daher auch nicht weiter erwähnt wird und KitKat-Cupcakes gezaubert. Diese kleinen Törtchen aus saftigem Schokoteig, einer überraschenden Füllung und Nuss-Nougat-Creme oben drauf waren der absolute Hammer! Das Rezept habe ich auf dem zauberhaftem Blog von Nadine gefunden!

KitKat1  KitKat2

KitKat3  KitKat4

kitKat5  KitKat6

Hier gehts zum Rezept klick

Natürlich haben wir uns wie die Wilden auf diese ober leckeren Schokoberge gestürzt und alle aufgefuttert ;-)

Ich hoffe ihr seid gut in die neue Woche gekommen!

Liebste Grüße!

UnterschriftHerz