{Hochzeits-} Muffins

Ok, ok… Unter Hochzeits-Muffins stellt man sich vielleicht ein bisschen was anderes vor. Reichlich verziert, ein Häubchen aus weißem Fondant, mit Perlen bestückt… Meine Muffins sind dagegen ja eher einfach, aber mit gaaaanz viel Liebe gemacht!

Herzchen

Aber warum heißen sie dann Hochzeits-Muffins? Ich hätte sie ja auch einfache-aber-ober-leckere-Muffins nennen können?! Ich war auf der Suche nach einer tollen Verpackung für ein Geldgeschenk, anlässlich der Hochzeit meines Schwagers. Geld einfach in nen Umschlag legen, geht auch, finde ich aber eher unpersönlich. Basteln… Nun ja, da stell ich mich manchmal ein bisschen an ;-) Aber backen! Backen kann ich glaub ich ganz gut! So kam mir die Idee, das Geld mit Hilfe von leckeren kleinen Muffins zu verschenken. Hübsch verpacken, Schleifen drum, fertig. [Und am Besten am Morgen nach der Hochzeit noch im Schlafanzug vernaschen :-)]

 

Hier geht‘ s zum Rezept:

Zutaten für 12 Muffins:

  • 1 TL Backpulver
  • 200 g Butter
  • 4 Eier
  • 200 g Mehl
  • 200 ml Milch
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 120 g Zucker

Zubereitung:

Butter in einem Topf zerlassen und ein wenig abkühlen lassen. Backofen auf 160 °C vorheizen (Umluft). Alle Zutaten mit der zerlassenen Butter zu einem glatten Teig verrühren und in ein mit Förmchen ausgelegtes Muffinblech füllen. Ab in den Ofen und für ca. 20 Minuten backen. Fertig :-)

Muffin

Muffin Upsidedown

Förmchen

Ich sehe dieses Rezept eher als Grundrezept. Nach Belieben könnt ihr noch Schokostücke (siehe Fotos), Heidelbeeren, Nüsse usw. hinzu geben! Oder wie wäre es mit ein bisschen Schokoglasur oben drauf? Eurer Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt :-)

[meinen Muffins hat ein bisschen der „Auftrieb“ gefehlt. Habt ihr einen Tipp für mich, wie sie schön Hoch werden?]

 

Habt einen ganz wundervollen Sonntag!

Unterschrift

 

2 Comments on {Hochzeits-} Muffins

  1. Freulein Dietmar
    15. September 2013 um 18:20 Uhr (5 Jahren ago)

    Yummi, die sehen aber lecker aus auch wenn sie vielleicht einfach zu machen waren. Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen, zu mal ich meistens diejenige bin, die backt und noch nicht so oft von jemandem etwas gebackenes geschenkt bekommen habe (meine Mutter und Großmutter schließe ich jetzt mal aus).
    Eventuell hilft es, wenn du noch länger schlägst (?!), damit sie richtig luftig werden bzw. es von Anfang an mehr Teig ist.
    Ganz liebe Grüße und einen schönen Sonntag noch.
    Andrea

    Antworten
  2. Maike
    28. November 2013 um 19:58 Uhr (5 Jahren ago)

    Hey Evi, ich habe die Muffins nachgebacken und etwas mehr Backpulver (einen gut gehäuften TL) genommen – hat wunderbar geklappt.
    Die Muffins waren super lecker und sind toll aufgegangen.
    Liebe Grüße
    Maike

    Antworten