Allgemein süßer Samstag Süßes

Kennt ihr schon Franz?

Guten Tag, du herrlicher Samstag! Und süß bist du heute :-)

KenntihrschonFranz

Das erste woran ich denke, wenn ich nach Hamburg fahre: FRANZBRÖTCHEN!!! Hier im Norden kennt ihn wahrscheinlich jeder, aber den anderen darf ich ihn ganz exklusiv vorstellen, den kleinen, süßen, klebrigen, zimtigen Franz.

Ok, ok. Ich geb’s ja zu: beim Bäcker mag er etwas schöner anders aussehen, aber ich habe mein bestes gegeben, ihn für euch ins rechte Licht zu rücken!!! Unser Franz – ein aufgerolltest, gefächertes Blätterteig-Etwas mit etwas Butter, ganz viel Zimt und Zucker und in der heutigen Version noch zusätzlich mit kleinen Apfelstückchen.

So lecker und schmeckt einfach immer! Zum Frühstück, zum Mittag, anstatt Kuchen, nachts nach einer langen Party, IMMER!

Na dann legen wir mal los. Für ca. 9 Stück benötigt ihr folgende Zutaten:

  • 2 Rollen frischer Blätterteig
  • 2 EL Butter
  • 6 EL Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 Apfel

Franz1

Franz2

Zuerst den Apfel schälen, entkernen und in ganz kleine Stücke schneiden. Butter in einem Topf zerlassen und etwas abkühlen lassen. Den Blätterteig entrollen und vorsichtig vom Papier abziehen. Die erste Teigplatte mit Butter bestreichen, die Hälfte der Zucker-Zimt-Mischung drauf geben und die Apfelstückchen gleichmäßig drauf verteilen. Nun mit der zweiten Teigplatte abdecken, ebenfalls mit Butter bestreichen und den Rest Zucker-Zimt-Mischung drauf geben. Die Teigplatten nun von der Längsseite her zu einer Rolle aufrollen. Achtet dabei darauf, dass die Nahtstelle unten liegt! Die Teigrolle nun in 9 gleichmäßige Stücke schneiden und jedes Stück mit einem bemehltem Kochlöffelstiel parallel zur Schnittfläche eindrücken (soll wie ein kleiner Fächer aussehen). Ab aufs Backblech und rein in den Ofen. Die Franzbrötchen werden im unteren Drittel für ca. 20 Minuten bei 200 °C (Umluft 180 °C) gebacken. Noch etwas abkühlen lassen, aber dann nichts wie ran an den kleinen Franz :-)

Franz3

Franz4

(Quelle für jeden Tag 10/2010)

 

*Hust* wo bleibt eigentlich die versprochene Sonne??

Unterschrift

 

 

5 thoughts on “Kennt ihr schon Franz?”

  1. Hey, am Wochenende haben uns die Franzbrötchen nach diesem Rezpt das Regenwetter versüßt. Super lecker – sie sahen aber nicht so schön aus wie deine.
    Liebe Grüße aus NMS

    Sehen wir uns demnächst mal wieder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.