Allgemein Süßes

Rhabarber {mein Sonntags-Genuss}

Guten Morgen ihr Sonntagsgenießer!

Guten Morgen du wunderschöner Mai!

Gibt es was schöneres, als ausgeschlafen von der Sonne geweckt zu werden? Ein herrlicher Tag steht vor der Tür! Und dank meines Schwesterherzes lag auch ganz frischer köstlicher Rhabarber vor der Tür! Ich LIEBE Rhabarber! Lange hab ich hin und her überlegt: was zaubere ich aus diesen Prachtstielen? Kompott? Marmelade? Kuchen? Tarte?

Tarte? JA! Ein Rezept für eine ganz köstliche Rhabarber-Cheesecake-Tarte hat gewonnen! Dank Fräulein Klein, aus ihrem tollen Buch habe ich nämlich das Rezept ;-)

Buch

Na, habt ihr Lust auf ein Stückchen Tarte? Knusprig zarter Mürbeteig umgibt eine Creme aus Frischkäse, Vanille und Rhabarber. Klingt das nicht lecker? Ist es auch! Zum Nachbacken bitte hier entlang!

Rhabarber

Teig

Tarte

 

Rhabarber-Cheesecake-Tarte

 

Zutaten für 6 Tartelettes oder eine 24er Tarte (ich habe meine 24er, eckige Springform genommen!)

Für den Mürbeteig:

  • 150 g Mehl
  • 1 Eigelb
  • 150 g kalte Butter
  • 70 g Puderzucker
  • 70 g gemahlene Mandeln
  • Mark von 1/2 Vanilleschote

Für die Creme:

  • 50 g weiße Schokolade
  • 350 g Frischkäse (Doppelrahmstufe, is klar!)
  • 1 Ei
  • 30 g Zucker
  • 1 TL Mehl
  • Mark von 1/2 Vanilleschote
  • 250 g Rhabarber

Für den Mürbeteig Mehl in eine Rührschüssel geben, so dass in der Mitte eine kleine Mulde ist. Butter in kleinen Stücken, Eigelb, Puderzucker, Mandeln und das Mark einer halben Vanilleschote in die Mulde geben und zu einem glatten Teig kneten. Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt für 60 Minuten in den Kühlschrank geben.

Für die Creme den Rhabarber waschen, schälen und in 1 cm große Stücke schneiden. Weiße Schokolade reiben. Frischkäse mit Ei, Schoki, Zucker, Mehl und dem Mark der Vanilleschote mit dem Handrührer cremig rühren und schließlich den Rhabarber unterheben.

Den kalten Mürbeteig ausrollen und in die Tarte- oder Springform geben. Mehrmals mit einer Gabel einstechen und die Füllung oben drauf geben. Die Tarte wird im vorgeheiztem Backofen bei 180 °C 20 – 25 Minuten backen.

Tarte abkühlen lassen und servieren. Wenn ihr möchtet, könnt ihr noch etwas halb steif geschlagene Sahne dazu reichen. Und dann ran an die Gabeln und genießen :-)

Anschnitt

Happen

Genießen ist das Stichwort! Genießt diesen zauberhaften Sonntag!

Unterschrift

 

 

2 thoughts on “Rhabarber {mein Sonntags-Genuss}”

  1. Liebe Eva!
    Erinnerst du dich, vor einiger Zeit fragte ich dich nach einer Alternative für den Obstbelag und hier kommt meine persönliche Ultimative: Stachelbeeren!!!
    Liebe Grüße, ich freue mich auf neue Rezepte!
    Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.